Der vielseitige Biobetrieb Meitzler

gut bepackte Trauben Burgunder
  • Region Rheinhessen RLP
  • Biolandbetrieb seit 2012
  • Ackerland 250 ha, vielfältige Fruchtfolge ca. 15-20 Kulturen /Jahr
  • Weinberge 25 ha Sorten Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder, Spätburgunder, Chardonnay, Silvaner, Müller Thurgau

Zukunftsfähige Landwirtschaft aus Überzeugung

Der Biobetrieb der Meitzlers ist nicht nur wunderschön im idyllischen Rheinhessen gelegen, er ist auch ein hervorragender Demonstrationsbetrieb für eine gute fachliche regenerative Praxis. Meitzlers sind ein inspirierendes Beispiel dafür, wie eine Landwirtschaft von morgen aussehen kann!

Bereits im Jahr 2012 fiel der Entschluss, den Betrieb komplett ökologisch zu bewirtschaften. „Bio. Aus Liebe zum Menschen“ ist das Betriebsmotto der Meitzlers. In diesem Motto spiegelt sich bereits die Motivation der Familie wieder, Teil einer enkeltauglichen Landwirtschaft zu sein und im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihren Beitrag zu einer zukunftsfähigen Entwicklung (nicht nur) in der Landwirtschaft beizutragen. Seit 2016 setzen Meitzlers zudem auf die Methoden und Maßnahmen der regernativen Landwirtschaft, um ihren Betrieb „von unten her“ zu verbessern. Die Arbeit an der Basis, also am Boden ist der zentrale Gedanke der regernativen Landwirtschaft, der mit der biologischen Wirtschaftsweise sehr gut einhergeht.

Regenerative Landwirtschaft in der Praxis

Die Ziele, das Bodenleben zu (Re-)Aktivieren, Humus aufzubauen und Produkte von höchster Qualität zu erzeugen, ist hier in allen acker- und weinbaulichen Praktiken wiederzufinden.

Mit dem Ziel und der Motivation, gesunde und gehaltvolle Lebensmittel zu produzieren und eine angemessene Entlohnung der erzeugten Produkte zu erhalten, stehen Meitzlers nicht alleine dar. Kein Betriebsleiter möchte seine Gesundheit aufs Spiel setzen und seine eigenen Böden ausmergeln, um den Produktionsstandards zu entsprechen.

Meitzlers sind ein inspirierendes Beispiel dafür, dass es sich lohnt, eine aufbauende, kreislaufbasierte Landwirtschaft zu etablieren. Dennoch braucht es auf vielen Betrieben noch den nötigen Mut und die Entschlossenheit, neue Wege einzuschlagen und ein Umdenken zuzulassen.

Den Boden im Fokus mit Technik und Schlagkraft

Auch was die Technik betrifft, ist der Betrieb bestens aufgestellt. Um die Maßnahmen der regernativen Landwirtschaft wie die Flächenrotte oder die Unterbodenlockerung, aber auch den ökologischen Kartoffel- und Zuckerrübenanbau fachgerecht und effektiv umsetzen zu können, hat Armin Meitzler schon früh auf technische Lösungen gesetzt. Neben der gängigen Ackerbautechnik sind auch eine Frontspritze für Fermentspritzung, die Ackerfräse, eine Kompostteemaschine und der Tiefenlockerer mit Fermenteinspritzung (Firma Bremer) auf dem Betrieb zu finden.

Fermenteinsatz als Baustein des Erfolgs

Zur konsequenten Umsetzung der Maßnahmen gehören bei Meitzlers auch die Produkte von EM-Chiemgau. Armin Meitzler setzt den Bodenverjünger bereits seit Jahren mit großem Erfolg im Ackerbau, aber auch im Weinbau ein. In diesem Jahr testete der Betrieb gemeinsam mit uns die Wirkungen und potenziellen Einsatzmöglichkeiten des neuen Produktes „Blattagil. Das Blattagil soll zukünftig nicht nur im Weinbau für Blattspritzungen und Vitalisierungsmaßnahmen zum Einsatz kommen. Die bisherigen Versuche und die Wirkung in Armins Weinberg in diesem sehr anspruchsvollen Jahr 2021 sind vielversprechend. Mehr über den Feldtag zum Thema "regenerativer Weinbau" lest ihr HIER.

Der Bodenverjünger kommt in einer Aufwandmenge von 100 l/ha zur Rottelenkung sowohl im Weinbau, bei der Rotte der Zeilenbegrünung als auch auf dem Acker zum Einsatz. In den Kartoffeln werden je 100 l/ha in den Pflanzvorgang eingespritzt. Probleme mit Nematoden und Fäule treten kaum bis gar nicht mehr auf. Ein gesunder Boden dankt die umsichtige Behandlung mit guten Erträgen und vitalen Pflanzen. Mit der Natur und nicht gegen sie zu arbeiten, ist für die Familie Meitzler nicht nur Berufsethos, sondern gelebte Denk- und Lebensweise.

Wissen vermehren und gemeinsam die Zukunft gestalten

Meitzlers können dank der Umstellung auf die biologisch regernative Bewirtschaftung ent- und gespannt in die Zukunft blicken und ihren Söhnen irgendwann einmal einen wirtschaftlich und biologisch gesunden Betrieb übergeben. Mit ihrem Engagement und ihrer Tatkraft werden sie auch weiterhin nicht nur als Vorbild einen entscheidenden Teil zur Ernährung unserer Gesellschaft und zum Erhalt des landwirtschaftlichen Wissens rund um Pflanzen und Böden beitragen.

Wir gratulieren euch zu eurem Erfolg und freuen uns, auch weiterhin gemeinsam mit euch neue Wege zu beschreiten. Es ist immer spannend und fruchtbar, Praxisbetriebe der regenerativen Landwirtschaft zu unterstützen, zu begleiten und voneinander zu lernen. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine spannende Zeit mit euch und auf lehrreiche Einblicke und Veranstaltungen auf eurem Betrieb.

Biobetrieb Meitzler
Niederstraße 34
55288 Spiesheim
Telefon: 06732-930753

info@biobetrieb-meitzler.de
www.biobetrieb-meitzler.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
0