Hohe Qualität in Maissilage und GPS mit CFKE

Maissilage ohne Nacherwärmung ist mit CFKE der Standard. Selbst bei geringem Vorschub bleibt sie stabil. Verpilzte Stellen sind kein Thema mehr. Voraussetzung ist natürlich auch hier die gute fachliche Praxis.

Vorteile von CFKE in der Silage:

  • Hohe aerobe Stabilität. Keine Nacherwärmung
  • Stark verminderte Verpilzung und geringere Mykotoxin-Gehalte
  • Keine Futterverluste
  • Hoher Gehalt an Milch-, Essig- und Propionsäure
  • Keine Buttersäureentwicklung
  • Hohe Grundfutterleistungen
  • Steigerung der Fresslust
  • Entlastung des Stoffwechsels
  • Biogasanlage: Bessere Gasausbeute

Anwendung von CFKE in Grassilage und GPS:

Maissilage2 L unverdünnt je m³ festgefahrener Silage
GPS 2 L unverdünnt je m³ festgefahrener Silage

Zur Einbringung von CFKE ins Siliergut, gib es verschiedene technische Möglichkeiten Wichtig: Das Siliergut soll komplett und gleichmäßig mit CFKE benetzt werden. Viele SF-Feldhäcksler haben bereits festeingebaute Siliermitteldosiergeräte.
Für neuere Ladewägen und Rundballenpressen gibt es von den meisten
Herstellern passende Siliermitteldosiergeräte zum Nachrüsten.
Unsere EM-Dosieranlage kann einfach und schnell auf verschiedene Maschinen
montiert werden. Die Bedienung erfolgt von der Schlepperkabine aus.
Findige CFKE-Anwender haben z.T. selbstkonstruierte Dosieranlagen auf
dem Kreiselschwader aufgebaut und sind somit unabhängig von der
Silagebergekette.
Befüllt werden die Dosieranlagen mit Kanister bzw. bei größeren
Mengen direkt vom Container aus. Die Ausläufe unsere 500 und 1.000 l
Bag in Box Behälter können mit einem Auslaufrohr verlängert werden.
Somit können diese mit einem Stapler/Frontlader hochgehoben werden um
den jeweiligen Dosieranlagentank bequem zu befüllen.

Mehr Infos zur Maissilage in unserem Blog:

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Einkauf fortsetzen
0
Wishlist 0
Open wishlist page Continue shopping