Terra Preta in der Landwirtschaft


Terra Preta ist eine fruchtbare, dunkle Erde, die durch die gezielte Einbringung von Pflanzenkohle und organischen Materialien in den Boden entsteht und die Nährstoffretention und Fruchtbarkeit fördert.

Terra Preta in der Landwirtschaft- Terra Preta (port. schwarze Erde) bezeichnet sehr furchtbare Böden deren A-Horizont oft mehrere Meter mächtig ist und bis zu 20% Humus aufweist. Zum Teil sind diese Böden mehrere hundert Jahre alt und noch immer fruchtbar ohne Anzeichen von Verwitterung.

Anthropologen haben festgestellt, dass die Terra Preta von Menschenhand gemacht wurde. Organik jeder Art, ob pflanzlich, tierisch oder menschlich, wurde in Behältern mit Pflanzenkohle, Mineralien und Fermenten fermentiert statt kompostiert. Dieses Material kam als Dünger auf die Flächen. Die so entstandene Erde liefert bis heute reiche Erträge.

2008 kam das Thema Terra Preta vom Amazonasgebiet nach Europa.

Seit dem wird im Rosenheimer Projekt die Theorie in der Praxis umgesetzt. Rohstoffe wie Mist, Gülle oder Grünschnitt werden mit Pflanzenkohle veredelt, so dass ausgebracht eine Terra Preta Boden entsteht. Mit im Spiel sind immer Mikroorganismen und Mineralien, denn sie optimieren und ermöglichen die Besiedelung der Kohle.

In der Praxis bewährt sind:

Welche Kohle ist für die Landwirtschaft geeignet?

Zur Herstellung von Schwarzerde ist nicht jede Holzkohle geeignet. Um die bestmögliche Stickstoffbindung an die Pflanzenkohle zu erreichen, muss eine ausgewogene Porenstruktur gegeben sein.

Kohle mit geeigneter Porenfläche weist eine spez. Oberfläche von ca. 300 m²/g auf. Das Herstellungsverfahren bestimmt nicht nur die Porenstruktur, sondern auch die Rückstände an Schadstoffen (PAK, PCB). Die bei uns erhältliche Karbosave Pflanzenkohle weist eine optimale Porenstruktur auf und befindet sich weit unter der Rückstandsgrenze für PAK (< 4mg/1 TM) und PCB.

Kohle sollte für jegliche Anwendung voraktiviert sein

Karbosave wird mit Bodenverjünger voraktiviert
Die sehr breitgefächerte Mikrobenvielfalt des Bodenverjüngers ermöglicht eine vielfältige Mikroben Besiedelung auf der Oberfläche der Kohle. Außerdem wird Karbosave über viele Monate / Jahre draußen gelagert. Ein sogenannter pre-aged (gealtert) Effekt stellt sich ein. Das potenziert die Reaktivität der Kohle enorm.


Die Voraktivierung von Pflanzenkohle ist vorteilhaft :

  1. Reaktiv: Voraktiviert Pflanzenkohle ist sofort einsatzbereit und muss nicht erst über einen längeren Zeitraum aktiviert werden. Gerade in der Gülle ist das sehr bedeutsam, weil sie meist nicht lange Zeit hat, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.
    Auch im Boden zeigen sich die positiven Auswirkungen schneller.
  2. Verbesserte Nährstoffbindung: Durch die Voraktivierung kann die Pflanzenkohle bereits mit Nährstoffen beladen werden, was dazu beiträgt, diese Nährstoffe im Boden zu speichern und für die Pflanzen verfügbar zu machen. Dies kann die Nährstoffeffizienz erhöhen.
  3. Strukturverbesserte Wirkung auf den Boden: Aktivierte Pflanzenkohle hat eine verbesserte Fähigkeit, die Bodenstruktur zu beeinflussen (Wasserhaltekapazität und Belüftung)
  4. Höhere mikrobielle Aktivität: Durch die Voraktivierung wird die Pflanzenkohle bereits mit regenerativen Mikroorganismen besiedelt. Pflanzenkohle ist ein hervorragendes Habitat für die Mikrobiologie, was die Bildung eines gesunden Bodenmikrobioms unterstützt.
  5. Verbesserte Umweltauswirkungen: Durch die Voraktivierung kann die Pflanzenkohle so optimiert werden, dass sie die gewünschten Umweltauswirkungen, wie die Kohlenstoffbindung und die Verringerung von Treibhausgasemissionen, stärker beeinflusst.

Vorteile von Terra Preta Böden

  • Nährstoffpufferung: minimiert das Auswaschen von Nährstoffen, wodurch Dünger effizienter genutzt wird
  • Förderung des Humusaufbaus: verbesserte Fruchtbarkeit führt zu höheren Ernteerträgen
  • Verbesserte Wasserhaltefähigkeit: der Boden kann mehr Wasser speichern, was vor allem in Trockenperioden von Vorteil ist
  • Schnellere Erwärmung des Bodens: fördert das Pflanzenwachstum
  • Förderung der Bodenstruktur: Bodenorganismen siedeln sich an und lockern den Boden
  • Bildung einer nachhaltigen Humusschicht: über die Jahre bildet sich eine äußerst ertragreiche, tiefgründige Humusschicht, die langfristig den Ertrag steigert
  • Nachhaltige Landwirtschaft für kommende Generationen: durch diese Praktiken wird eine Landwirtschaft geschaffen, die auch für kommende Generationen ertragreich bleibt und die Umwelt schont

Wie entsteht Terra Preta?

Fermentation/Bokashi: Organik wird mit Hilfe von Effektiven Mikroorganismen (EM-aktiv, Bodenagil) und Pflanzenkohle fermentiert = ähnlich der Silage.

Kompostierung: Der Kompostmiete wird beim Aufsetzen Pflanzenkohle, RoPro-Lit Urgesteinsmehl / Zeogüll (Zeolith) und EM (EM-aktiv, Bodenagil) hinzugefügt.

Gülleoptimierung: Der Gülle wird mindestens 4–8 Wochen vor der Ausbringung Pflanzenkohle und Effektive Mikroorganismen (EM-aktiv, Bodenagil) zugefügt. Vervollständigt wird mit RoPro-Lit Urgesteinsmehl.

Mistaufbereitung: Kohle wird entweder durch Zugabe in die Einstreu oder durch das schichtweise Hinzufügen zum Misthaufen eingebracht. Die wesentliche Komponente ist hierbei die Zugabe von Effektiven Mikroorganismen (EM-aktiv oder Bodenagil). Komplettiert wird mit Zeogüll oder RoPro-Lit Urgesteinsmehl.

Aufwandmengen zur Terra Preta Herstellung

Aufwandmengen Terra Preta im Mist je 10m³

70 LEM-aktiv oder Bodenagil
1 m³ Karbosave Pflanzenkohle
200 kg
10 kg
RoPro-Lit Urgesteinsmehl oder
Zeogüll

Aufwandmengen Terra Preta in der Gülle je 100 m³

100 LEM-aktiv oder Bodenagil
600 LKarbosave Pflanzenkohle
3 – 4 Tonnen
150 – 200 kg
RoPro-Lit Urgesteinsmehl oder
Zeogüll

Aufwandmengen Terra Preta bei Grünschnitt/ Laub/ ... je 10 m³

70 LEM-aktiv oder Bodenagil
1 m³ Karbosave Pflanzenkohle
200 kg
40 kg
RoPro-Lit Urgesteinsmehl oder
Zeogüll

EM-Produkte für die Terra Preta Herstellung

Gerhard Weißhäupl und Christoph Fischer zum Thema "Bokashi in der Landwirtschaft"

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blogbeiträge zur Terra Preta Herstellung und Anwendung

Warenkorb0
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter einkaufen
0