Antonio gentechnik vortragsabend em chiemgau landwirtschaft

Vortrag: Folgen der Agrogentechnik für Landwirtschaft und Bevölkerung mit Prof. Antonio Andrioli

GENTECHNIK – DIE PATENTIERTE ZERSTÖRUNG

🗓️ Datum: Dienstag, 19. März
🕗 Uhrzeit: Einlass ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr
📍 Ort: Saal des Bräuwirts, Miesbach
Veranstalter: Zivilcourage Miesbach
Eintritt frei

Der Agrarökologe Prof. Antonio Andrioli aus Brasilien spricht über die negativen Auswirkungen der Agrogentechnik auf Landwirtschaft und Bevölkerung. Die Agrogentechnik ist ein umstrittenes Thema, das Auswirkungen auf die Lebensmittelproduktion und die Umwelt hat. Neue Gentechnikverfahren wie CRISPR/CAS stehen im Mittelpunkt dieser Diskussion, da sie trotz Verwendung arteigener Gene weiterhin Risiken für die Umwelt bergen, insbesondere durch mögliche Auskreuzungen in der Natur.

Diese Veranstaltung, organisiert von den Zivilcourage-Gruppen Miesbach und Starnberg in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Bündnis für eine gentechnikfreie Natur und Landwirtschaft, ist eine wichtige Informationsquelle für die Gesellschaft. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen gegen die geplante Aufweichung der EU-Gentechnikgesetze setzen!

Die Diskussion wird vom stellvertretenden Landrat Jens Zangenfeind unterstützt. Politische Vertreter aller Fraktionen und Gäste sind herzlich eingeladen, sich nach dem Vortrag an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen und einen fruchtbaren Austausch!

Schirmherr: Jens Zangenfeind, stellv. Landrat, Bürgermeister Hausham
Musikalische Gestaltung: d MilliMusi, bodenständig, authentisch, mit Schneid

Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht nötig.

Kommt vorbei und informiert euch!


Mehr zu CRISPR/CAS – die neue Gentechnik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Warenkorb0
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter einkaufen
0