Schadensbegrenzung nach Hochwasser: die regenerative Landwirtschaft hilft

maisfeld √ľberflutet

Das Hochwasser hat viele Landwirte schwer getroffen. √úberflutete √Ącker und Wiesen sind verschl√§mmt und beginnen zu faulen. Wir helfen mit regenerativen Fermentprodukten ‚Äď
mit einer 20 % Rabatt-Aktion bis 12.07.24.
Regenerative Maßnahmen und vitalisierende EM-Spritzungen können helfen, die Schäden zu mindern.

Die 20%-Rabatt Aktion gilt auf folgende Produkte im Chiemgau-Agrar Onlineshop mit dem Gutscheincode: hochwasser-2024

  • Bodenverj√ľnger (alle Gebinde)
  • Blattimpuls
  • Scharfes Blond 5 L
  • RoPro 13/20
  • Kristallkalk
  • Biplantol Agrar
  • Ultrafein
  • RoPro-Startfit

Das Hochwasser hat vielen Landwirten erhebliche Sch√§den an den Kulturen zugef√ľgt. Jetzt, da das Wasser zur√ľckgegangen ist, sind Ma√ünahmen zur Schadensbegrenzung wichtig. Dabei sind die Praktiken der regenerativen Landwirtschaft sehr erfolgreich!

Durch den Einsatz regenerativer Ma√ünahmen k√∂nnen die Stoffwechselvorg√§nge zwischen Boden und Pflanze wieder in Schwung gebracht werden. Dies f√∂rdert die Bodenatmung und hilft den Pflanzen, Stress abzubauen. Die Pflanzen kommen schneller wieder ins Wachstum und modrige Ger√ľche (ein Zeichen von F√§ulnis) in den Bodenschichten verschwinden. Der Krankheitsdruck durch Pilzkrankheiten oder Schadinsekten nach dem Hochwasser wird gemindert .

Was ist jetzt wichtig?

1. Verbesserung der Bodenatmung: Bel√ľftung mit Bodenverj√ľnger

Nach der Flut sind die Oberfl√§chen oft verschl√§mmt, deshalb ist Bodenatmung nicht m√∂glich. Um die Oberfl√§che aufzubrechen, empfehlen wir je nach Kultur das Hacken, Striegeln oder den Einsatz eines Bodenbel√ľfters. Dabei wird Bodenverj√ľnger eingespr√ľht. Mechanisch erzeugte Bodenstruktur verschl√§mmt beim n√§chsten Regen sofort wieder! Deshalb brauchen wir biologische Lebendverbauung, um die Struktur zu festigen! Die reduktive Wirkung des Bodenverj√ľngers stoppt N√§hrstoffverluste, die sonst mit dem pl√∂tzlichen Sauerstoffeintrag einhergehen w√ľrden. Zudem hilft er, F√§ulnisprozesse zu stoppen, die sich w√§hrend des Hochwassers herauskristallisiert haben, und stellt ein bodenaufbauendes Milieu in der Bodenbiologie ein.

2. Vermeidung von Pflanzenstress: Vitalisierungsspritzungen

Vitalisierungsspritzungen mit Blattimpuls und RoPro 13/20 erm√∂glichen der Pflanze eine schnelle Stressbew√§ltigung. Die Kulturen regenerieren schneller, Sch√§den an Wurzeln und oberirdischen Pflanzenteilen werden minimiert, au√üerdem erh√∂ht die Vitalisierung ihre Resilienz gegen√ľber Pilzkrankheiten und Sch√§dlingen. Diese Effekte zeigen sich direkt nach der Applikation und sind bis zur Ernte sp√ľrbar! Vitale Pflanzen haben einen Wachstumsvorteil bis zur Ernte!
F√ľr zus√§tzlichen Sonnenschutz kann der Mischung Kristallkalk beigef√ľgt werden. Auf der feinstofflichen Ebene bringt Biplantol Agrar Impulse f√ľr die N√§hrstoffnachlieferung.

Kulturbeispiele zur Schadensbegrenzung nach Hochwasser, so kannst du vorgehen:

  1. Mais
  2. R√ľben
  3. Kartoffeln
  4. Sommergetreide
  5. Gr√ľnland

Mais:

  • Hacken mit Bodenverj√ľnger
    Das Hacken öffnet die verschlämmten Oberflächen. Bodenatmung kann wieder stattfinden. Zur Stabilisierung der Poren und zur Verminderung von Nährstoffverlusten durch Oxidation wird
    150 L Bodenverj√ľnger pro ha w√§hrend oder unmittelbar vor /nach dem Hacken aufgespr√ľht.
  • Blattvitalisierung
    Effektiver Abbau von Wachstumsstress und Minderung von Schäden an Wurzeln und oberirdischen Pflanzenteilen:

    Aufwandmenge/ ha:
    300 L Wasser
    3 L Blattimpuls
    4 kg RoPro 13/20
    3 kg RoPro Startfit (Spritzkalk)
    1 L Biplantol agrar

  • D√ľngung
    behandelte G√ľlle mit EM-aktiv, Karbosave Pflanzenkohle und Gesteinsmehl (RoPro-Lit oder Zeog√ľll) bringt N√§hrstoffe und Spurenelemente f√ľr einen neuen Wachstumsschub

R√ľben:

  • Hacken mit Bodenverj√ľnger
    Hacken l√∂st die verschl√§mmten Oberfl√§chen auf, sodass der Boden wieder atmen kann. Zur Stabilisierung der Poren und zur Reduzierung des N√§hrstoffverlustes durch Oxidation ist Bodenverj√ľnger essentiell.
    150 L Bodenverj√ľnger pro ha w√§hrend oder unmittelbar vor /nach dem Hacken aufgespr√ľht.
  • Blattvitalisierung

    Aufwandmenge/ ha:
    300 L Wasser
    3 L Blattimpuls
    4 kg RoPro 13/20
    8 kg Kristallkalk
    1 L Scharfes Blond
    1 L Huminstoffe
    1 L Biplantol agrar

Kartoffeln:

  • Hacken/ Anh√§ufeln mit Bodenverj√ľnger je nach Wachstumstadium
    Die Bodenbewegung bricht die Oberfl√§chenverschl√§mmung. Bodenatmung kann wieder stattfinden. Zur Stabilisierung wird 150 L Bodenverj√ľnger mit ausgebracht.
  • Blattvitalisierung
    Aufwandmenge/ ha:
    300 L Wasser
    3 L Blattimpuls
    4 kg RoPro 13/20
    8 kg Kristallkalk
    1 L Biplantol Agrar
    1 L Huminstoffe (nach der Bl√ľte)
  • Mulche wenn m√∂glich, abh√§ngig vom Wachstumsstadium der Pflanzen, ausschlie√ülich mit gr√ľnem Material. Verwende kein Stroh, da Strohmulch ein sehr weites C/N-Verh√§ltnis aufweist und keinen Mehrwert f√ľr die Bodenbildung bietet. Heu und Gr√ľnschnitt hingegen sind daf√ľr gut geeignet.

Sommergetreide:

  • Eventuell Striegeln mit Bodenverj√ľnger, je nach Wachstumsstadium
    Der Striegel bricht die Verschl√§mmung der Bodenoberfl√§che und l√§sst die Bodenatmung wieder zu. Dabei werden 150 L/ ha Bodenverj√ľnger aufgespr√ľht. Mechanische Behandlung alleine bringt nie die nachhaltigen Effekte!
  • Blattvitalisierung

    Aufwandmenge/ ha:
    300 L Wasser
    3 L Blattimpuls
    3 kg RoPro 13/20
    8 kg Kristallkalk
    1 L Biplantol Agrar

Gr√ľnland:

  • Grasnarbenbel√ľftung mit Bodenverj√ľnger
    Der Bel√ľfter durchdringt die verkrustete Oberfl√§che und die verfilzten Grasnarben, wodurch der Boden wieder atmen kann. Dabei werden 150 Liter Bodenverj√ľnger pro Hektar direkt in die Schlitze gespr√ľht. Das verbessert den Effekt nachhaltig!
  • Blattvitalisierung
    Auch im Gr√ľnland sind die Benefits der Blattvitalisierung messbar. Der Zuckergehalt im Aufwuchs steigt, Wachstum von Klee und Gr√§sern wird angeregt.

    Aufwandmenge/ ha:
    300 L Wasser
    3 L Blattimpuls
    4 kg RoPro 13/20
    3 kg RoPro Startfit
    1 L Biplantol Agrar
  • Eventuell im Laufe des Sommers Tiefenlockerung mit Bodenverj√ľnger
    Die Erschlie√üung des Unterbodens mit zeitgleicher biologischer Stabilisierung der Struktur mit Bodenverj√ľnger erm√∂glicht dem Boden bei den n√§chsten Starkregenereignissen schneller ein vielfaches an Wasser aufzunehmen.

Durch diese Ma√ünahmen k√∂nnen die Gesundheit der B√∂den und Pflanzen wiederhergestellt und die Auswirkungen des Hochwassers minimiert werden. Die Anwendung dieser Techniken hilft dabei, den Boden und die Pflanzen zu revitalisieren und zuk√ľnftigen Stressfaktoren besser zu begegnen.

Alle Produkte in der √úbersicht:


Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Warenkorb0
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter einkaufen
0