Humusaufbau und Trockenheit 

Erosion trockener Boden

Wasser ist Leben. Der Mensch, jedes Tier und jede Pflanze benötigen Wasser zum Leben, zum Wachsen und Gedeihen. Daher hat jeder fehlende Tropfen in der Landwirtschaft Auswirkungen auf den Ertrag und die Produktivität. Humusaufbau und Trockenheit- Wie hängt das zusammen? Das Klima wandelt sich, unsere Erde wird wärmer und trockener. Humus speichert Wasser. Humusaufbau ist daher ein wesentlicher Bestandteil beim Umgang mit Trockenheit.

Dürre in Deutschland

In den Jahren 2017-2022 haben Dürreperioden in Deutschland, besonders in Mittel-, Nord- und Ostdeutschland aber auch im Südwesten die Landwirte vor große Herausforderungen gestellt. Das Hemholtz Zentrum für Umweltforschung hat hierzu eindrückliche Daten.

Veränderungen im Klima spüren Landwirte besonders am eigenen Leib. Und nicht nur Pflanzen leiden bei Trockenheit unter Stress. Den Klimawandel aufhalten ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und das Wetter ändern können wir nicht. Wie also reagieren auf diese Herausforderung?

Humusaufbau und Trockenheit- Eine Antwort auf den Klimawandel

Die zu lösenden Probleme korrelieren in hohem Maße mit den Potenzialen, die sich durch eine humusmehrende Wirtschaftsweise ergeben! 

Humus besteht aus organischen Kohlenstoffverbindungen. Nur wenn ein aktives Bodenmikrobiom und ausreichend organische Masse im Boden vorhanden sind, kann Humus aufgebaut werden. Dies kann unter anderem mit dem Anbau von Zwischenfrüchten gewährleistet werden.

Humus kann ungefähr das 20-fache des eigenen Gewichts an Wasser speichern (Quelle: https://www.lfl.bayern.de/iab/boden/031125/). Besonders in trockenen und niederschlagsarmen Gebieten ist der Humusaufbau daher essentiell für eine erfolgreiche landwirtschaftliche Nutzung der Böden. 

Humus steigert zudem die Bodenfruchtbarkeit, sorgt für eine bessere Befahrbarkeit und stabilisiert das Bodengefüge.

Wie gelingt der Humusaufbau?

Humus anzureichern ist eine Marathonaufgabe und kein Sprint. Es gibt keine Abkürzung. Doch es lohnt sich! Humusaufbau ist für den Landwirt ein Selbstzweck, denn ein gesunder Boden sorgt für gute Erträge und sichert die Wirtschaftlichkeit eines Betriebes. 

Zentrale Aspekte beim Humusaufba, egal ob auf dem Grünland oder im Ackerbau, ist die Aufbereitung der organischen Düngemittel.

Die Gülle- oder Mistaufbereitung nach dem Rosenheimer Projekt dient als Grundlage für einen gesunden Boden. Denn behandelte Gülle fördert das Bodenleben. Durch die Anreicherung mit EM, Gesteinsmehl und Pflanzenkohle werden Nährstoffe aus der Gülle bereits "vor verdaut" und für die Pflanzen verfügbar gemacht. Somit können die Nährstoffe besser genutzt und durch die Pufferung in der Pflanzenkohle länger im Boden gehalten werden.

Bei der weiteren Bewirtschaftung sollte zudem das Bodenleben gefördert werden. Dazu setzt man den Bodenverjünger bei allen anfallen Arbeitsgängen ein. Die spezifische Zusammensetzung des Bodenverjüngers ahmt die Wurzelausscheidungen von Pflanzen nach und fördert den Nährstoffaustausch. Das Gesteinsmehl sorgt für einen mineralischen Input, liefert Spurenelemente und Oberfläche für die Mikroben. Dies sorgt für eine erhöhte Anreicherung von Tonmineralen im Boden. Die Karbosave Pflanzenkohle sorgt für eine hohe Pufferkapazität und speichert die Nährstoffe über lange Zeiträume im Boden. So stehen sie der Pflanze dann zur Verfügung, wenn diese sie braucht.

Weitere Maßnahmen wie die Flächenrotte und die Tiefenlockerung helfen dabei den Boden resilienter, also widerstandsfähiger gegen Trockenperioden zu machen. Durch einen gesteigerten Humus-Anteil steigt auch die Wasserspeicherkapazität.

Vorteile durch Humusaufbau

✅ Verbessert die Bodenfruchtbarkeit

✅ Erhöht die Nährstoffverfügbarkeit und -nachlieferung

✅ Wirkt Mangelerscheingungen an der Pflanze entgegen

✅ Erhöht die mikrobielle Vielfalt im Boden

✅ Je humoser der Boden umso geringer der Krankheitsdruck

✅ Verbessert die N-Effizienz im Boden

✅ Böden mit höherem Humusgehalt lassen sich leichter bearbeiten

✅ Humose Böden können Regenwasser leichter aufnehmen und länger speichern

✅ Bindet CO2 langfristig im Boden. Humusaufbau ist aktiver Klimaschutz

✅ Schützt den Boden vor Erosion

Produkte für den Humusaufbau

Bodenverjünger regenFerment
Bodenverjünger im 1000 Liter IBC
  • mit hoher mikrobiologischer Vielfalt
  • speziell ausgerichtet auf die Anwendung im Boden
  • aktiviert und stabilisiert die Bodenbiologie
  • setzt Umsetzungsprozesse in Gang
  • unterstützt den Humusaufbau
  • FiBl gelistet
Karbosave Pflanzenkohle
Karbosave Pflanzenkohle 1,8 Schüttraummeter im Big Bag
  • Speziell aufbereitete und gemahlene Kohle zur Gülle-, Mist- und Gärrestaufbereitung
  • zum Einstreuen im Stall
  • die Voraktivierung mit Mikroben erhöht die Aufnahmefähigkeit und Speicherkapazität der Kohle
  • FiBl gelistet
RoPro-Lit Urgesteinsmehl
RoPro-Lit Urgesteinsmehl im Big Bag
  • Zum Einstreuen im Stall
  • Aktivierung der Gülle (während des Rührvorgangs langsam einrieseln lassen)
  • Zur Aufbereitung von Mist und Kompost
  • Zur Remineralisierung von Wiesen und Feldern (über die behandelte Gülle)
  • FiBl gelistet

Bodenexperte Dietmar Näser über den Umgang mit Trockenheit

Dietmar Näser Regenerative Landwirtschaft

https://www.youtube.com/watch?v=0dy-XXC37sg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter einkaufen
0